Rettungszug

Aus Stadtwiki Stuttgart
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Deutsche Bahn AG stellt auf den ICE-Schnellfahrstrecken spezielle Rettungszüge bereit, hier im Kornwestheim Rbf. Damit sollen zwar auch kleinere Brände in oder bei Zügen bekämpft werden, aber vor allem sollen Reisende aus ICE-Zügen bei Unfällen unter Atemschutzbedingungen abtransportiert werden. Insbesondere soll durch die Möglichkeiten der Rettungszüge eine erste medizinische Versorgung fernab von Bahnhöfen gewährleistet werden.

Insbesondere wurde auch an eine Rettung aus den vielen Tunnels der Strecken gedacht. Der Zug wird von der Berufsfeuerwehr und weiteren Rettungskräften (Ärzte, Sanitäter) fallweise nach festgelegten Alarmplänen besetzt.

Der Rettungszug besteht in seiner Grundausstattung aus zwei Dieselloks am Anfang und Ende, um ohne zu wenden den Zug oder auch nur den Transport-Teil wieder aus der Gefahrenzone herausrangieren zu können. Dazu kommen, zur Mitte hin symetrisch gekoppelt, zwei Transportwagen, ein Gerätewagen bzw. ein Sanitätswagen und zentral der Löschmittelwagen. Der Zug in Kornwestheim besteht also mindestens aus sieben Elementen.