Eselsmühle Musberg

Aus Stadtwiki Stuttgart
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eselsmühle Musberg

Die Eselsmühle ist ein Landwirtschafts – und Gasthof in Musberg. Sie gehört zum Stuttgarter Siebenmühlental und ist unter den 12 Mühlen, die darin zusammengefasst sind, die zweite Station.

Auf dem Johann-Daniel-Kettner-Weg ist sie die zehnte Station.

Angebot

Auf dem Hof befindet sich eine demeter-Bäckerei mit Verkaufsangebot.

Ein Gastronomiebetrieb befindet sich, verteilt auf zwei Gebäude, ebenfalls auf dem Gelände.

Gegen Gebühr besteht auch für Kinder die Möglichkeit, auf einem Esel oder Pony zu reiten.

Die von einem früheren Mühlenbesitzer angelegte geologische Sammlung kann während der Öffnungszeiten besichtigt werden.

Geschichte

Die Existenz einer „Mühle am Eichberg“ ist ab 1451 belegt. Sie brannte 1524 ab und wurde dementsprechend als „Wüste Mühle“ bezeichnet. Der Name „Eselsmühle“ taucht erstmals 1582 auf.

Von 1795 bis 1937 war die Mühle im Besitz der Schultheißenfamilie Lorenz. Da insgesamt vier von Ihnen trugen den Namen „Karl“ wurde die Mühle „Karlsmühle“ bezeichnet. 1894 wurde die Mühle komplett abgerissen und neugebaut.

Mit dem Verkauf an den aus Reutlingen stammenden Rudolf Gmelin im Jahr 1937 kehrte die Bezeichnung „Eselsmühle“ zurück. Gmelin ließ die Mühle instand setzen und begann ab 1948 damit, die dort erzeugten Waren zu verkaufen.

Kontakt

Eselsmühle
70711 Musberg
Telefon: 0711 / 754 280 5 (Gestronomiebetrieg)
Telefon: 0711 / 754 283 5 (Bäckerei nund Kaufladen)

Links