Eberhardgruppe

Aus Stadtwiki Stuttgart
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Eberhardgruppe im Schlossgarten

Stuttgart / Baden-Württemberg


Zugehörigkeit, aktuell
Bundesrepublik Deutschland > Bundesland Baden-Württemberg >> Stuttgart
historisch (1914)
Königreich Württemberg > Nackarkreis > Stadt Stuttgart

Art des Denkmals

Eberhardsgruppe

Beschreibung des Denkmals

Graf Eberhard im Schoße eines Hirten ruhend

Inschriften

-?-

Standort

im Schlossgarten

Verbleib

Das Denkmal ist am Standort erhalten.
Während der NS-Zeit wurde das Denkmal nach Bombenangriffen als „Sammelplatz der Stadtverwaltung“ benutzt.

Entwurf und Ausführung des Denkmals

Entwurf

Bildhauer Paul Müller

ausführende Werkstätten / Material

- Sockel
grauer Keupersandstein
- Figurengruppe
Bildhaueratelier Paul Müller
» weißer Marmor aus der Nähe von Bozen (Laaser Marmor)

Maße

  • Figurengruppe: ca. 5 m breit

Werdegang des Denkmals

Projekt

  • Stifter: Bürgerschaft der Stadt Stuttgart
  • Kosten: -?-

Errichtung des Denkmals

enthüllt im Mai 1881

Literatur- und Quellenangaben / Weblinks

  1. Friedemann Schmoll: Verewigte Nation, Tübingen 1995, S. 342 (Kat-Nr. 2)
  2. Deutsche Bauzeitung 25.05.1881, S. 246
  3. Besichtigung des Denkmals (Ego: 21.02.2015)