Benutzer Diskussion:WCE

Aus Stadtwiki Stuttgart
Wechseln zu: Navigation, Suche

Website WCE

Home

WCE (Deutschland) e.V. (gemeinnütziger Verein) ist eine global tätige, gemeinnützige Organisation ohne Gewinnorientierung für Entwicklungshilfe.

Der WCE (Deutschland) e.V. sammelt Spenden in Deutschland, um Schüler in Entwicklungsländern mit OLPC-Laptops auszustatten. Damit wird der Jugend in ärmeren Ländern die Chance auf eine Computerausbildung gegeben, Informationsausausch und eine Suche nach entsprechenden informativen Materiallien auch mit dem Medium Internet auf elektronischen Weg ermöglicht.


Über uns

WCE (Deutschland) e.V. ist ein global tätiger gemeinnütziger Verein, der Spenden in Deutschland sammelt, um Schulen und Hochschulen in Entwicklungsländern mit dem Internet zu verbinden.

WCE (Deutschland) e.V. wurde im September 2002 in Stuttgart gegründet und ist im Januar 2003 im Vereinsregister eingetragen worden (Vereinsregisternummer 12 VR 6885).

Ziel:

Unser Ziel ist es, das Gefälle in den Bereichen Technologie, Information und Bildung zwischen Schülern und Studenten in Industrieländern einerseits und Entwicklungsländern andererseits ein Stück weit zu verringern. Die Nutzung der Computertechnologie in Bildungseinrichtungen der Entwicklungsländer soll erleichtert und der wechselseitige Ideenaustausch gefördert werden. Dabei sollen die kulturellen Beziehungen zwischen den Völkern ausgebaut und vertieft werden.

Mitglieder:

Der Verein hat seinen Sitz in Stuttgart und mittlerweile Mitglieder und Unterstützer aus ganz Deutschland wie z.B. Heidelberg, Kaiserslautern, Nürnberg oder Wilhelmshaven. Wir sind momentan eine noch kleine, aber engagierte internationale Gruppe. Die Mitglieder stammen aus Deutschland, Frankreich, Italien, Kamerun, Kenia, Kongo und Tansania. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied.


Wenn sie mehr über WCE (Deutschland) e.V. erfahren möchten, kommen Sie doch einfach bei uns vorbei - die Termine unserer Treffen finden Sie auf unserem schwarzen Brett. Oder kontaktieren Sie uns per Email, Telefon oder Briefpost.

Wenn Sie sich bei WCE (Deutschland) e.V. engagieren möchten, dann klicken sie bitte hier

ZULETZT GEÄNDERT AM 8. Juni 2010


Ziel und Strategie

WCE (Deutschland) e. V. ist eine gemeinnützige Entwicklungshilfeorganisation ohne Gewinnorientierung im Bereich der Ausbildung. Ziel von WCE ist es, der Jugend in den ärmeren Ländern der Welt zu helfen, das globale 'digitale Informations- und Technologiegefälle' zu überbrücken und damit mehr Chancengleichheit zu erreichen.

WCE sammelt Spenden in Deutschland, um OLPC-Laptop zu kaufen. OLPC steht für "One Laptop per Child". Die OLPC-Stiftung in den USA hat einen kostengünstigen und robusten Laptop speziell für die Bedürfnisse von Grundschülern entwickelt, der nur über Spenden finanziert wird. Die Laptops sind für Schüler in ärmeren Ländern bestimmt. WCE leistet Unterstützung bei Inbetriebnahme und Schulung.

Lehrer und Schüler sollen das Internet als Brücke zu aktuellen Informationen und Lehrmaterial nutzen. Dies ermöglicht den Austausch zwischen Schulen in Afrika, Asien und Lateinamerika mit Partnerschulen in Nordamerika oder Europa. Dadurch werden nicht nur Kenntnisse im Umgang mit Computern gefördert, sondern auch Verständnis und Interesse für die jeweils andere Kultur geweckt.

WCE bietet drei Arten von Leistungen an:

� Beratung: WCE bietet Unterstützungsleistung von Freiwilligen (in der Regel Online, in manchen Fällen auch vor Ort) in den Bereichen Technik, Entwicklung von Inhalten und in der Bewirtschaftung der Telecenter. Sie helfen den Partnerorganisationen, Schulen und Telecentern, nachhaltige Entwicklungspläne zu entwickeln, Schulen mit dem WceInternet zu verbinden, Lehrer auszubilden und Computer zu unterhalten. Sie werden angehalten, lokale Inhalte und Lehrpläne zu entwickeln, anzupassen und zu veröffentlichen.

� Computer: WCE sammelt bei Firmen und Privatpersonen in den reicheren Ländern Spenden, um die Laptops zu finanzieren. Dadurch wird der Jugend in den ärmeren Ländern den Internetzugang Jahre früher zu ermöglichen, als es sonst der Fall wäre und der Chanche auf einer Computerausbilung gegeben.

� Kulturellen Austausch: WCE vermittelt Partnerschulen für Partnerschaften, technischen Online-Support und Hilfe bei der Webseiten-Entwicklung unter den Studenten sowie Besuche von "Internet-Botschaftern" zum gegenseitigen Austausch und zum besseren Verständnis der jeweiligen anderen Kultur und Geschichte.

ZULETZT GEÄNDERT AM 08. September 2011


Spenden

Computerspenden WCE (Deutschland) e.V. freut sich über Spenden von Unternehmen und Körperschaften, möglichst ab einer gewissen Stückzahl gleichartiger Geräte. In der Regel werden keine Spenden einzelner Computer von privaten Personen angenommen, da die von uns ausgelieferte Hardware aus so viel wie möglich gleichartigen Geräten bestehen sollte. Es ist dabei sehr wichtig, dass die Geräte in funktionierendem Zustand inklusive aller Teile sind: Unsere Partner in den Entwicklungsländern haben normalerweise keine Ersatzteile zur Verfügung.

WCE nimmt gerne funktionierende PC - Computer samt des Standardzubehörs an. Die minimalen Hardwarevoraussetzungen für eine Spende finden Sie hier.

Um Spenden anzumelden und Übergabetermine auszumachen, wenden Sie sich bitte an die E-Mail-Adresse spenden@wce-deutschland.de oder direkt telefonisch an unser Verein +49 (711) 677 06 46 Wenn Sie nicht sicher sind, ob WCE Ihre Hardware als Spende annehmen kann, können Sie Ihre Fragen selbstverständlich ebenfalls an uns richten.

Unser Verein ist besonders jenen Firmen dankbar, welche die Computerausrüstung bis zum Lagerplatz von WCE liefern oder Transportmitteln zur Verfügung stellen können.

Für Spenden außerhalb Deutschlands schauen Sie bitte unter www.worldcomputerexchange.org und klicken auf das Feld " WCE Offices", um ein WCE-Büro in Ihrer Nähe zu finden.


ZULETZT GEÄNDERT AM 13. OKTOBER 2007


Hardware-Voraussetzungen

Spenden Sie WCE die Hardware, die von unseren Partnern benötigt wird! Wenn Sie Computer und Computerzubehör an WCE (Deutschland) e.V. abgeben, spenden Sie Geräte für Bildungseinrichtungen in Entwicklungsländern, die dort für eine möglichst lange Lebens- und Nutzungsdauer bestimmt sind. Die gespendeten Computer sollten noch über mehrere Jahre mit aktuellen Betriebssystemen und Internet-Browsern arbeiten können. Außerdem ist zu beachten, dass Test, Lagerung und Transport der Geräte sowohl für WCE als auch für seine Partnerorganisationen mit erheblichen Kosten verbunden sind.

Daher sollten nur funktionierende Geräte gespendet werden, denn durch die Entsorgung unbrauchbarer und die Reparatur bzw. Umrüstung defekter und alter Geräte entstehen unserem Verein Kosten und ein hoher zeitlicher Aufwand; beides geht letztendlich zu Lasten unserer Partner in den Entwicklungsländern.


Bitte beachten Sie unsere Mindestvoraussetzungen!


WCE (Deutschland) e.V. stellt für die gespendete Hardware Mindestvoraussetzungen auf, die die gespendeten Computer und Zubehörteile nicht unterschreiten dürfen. Haben Sie bitte Verständnis, wenn Sie beabsichtigen sollten, ältere bzw. schwächere als die unten aufgeführten Hardwarekomponenten zu spenden. Solche sind leider auch für WCE nicht mehr brauchbar und können daher nicht angenommen werden.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob WCE Ihre Hardware als Spende annehmen kann, wenden Sie sich bitte an die E-Mail-Adresse spenden@wce-deutschland.de oder direkt telefonisch an den Verein +49 (711) 677 06 46.


WCE nimmt folgende Hardware-Einzelspenden gerne an:

◦PC und Laptops: i.d.R. ab Pentium III oder AMD Arthlon mit einer Taktfrequenz von mindestens 450 MHz, Festplattenkapazität möglichst ab 8 GB, Arbeitsspeicher ab 256MB installiert ◦Farbmonitore: ab Baujahr 1998 und einer Mindestauflösung von 1024 x 768 Pixel, falls sie mit VGA-Kabeln ausgestattet sind dieser inklusive (bitte keine mit BNC-Anschlüssen), Bildschirmgröße i.d.R. 17" (ist bei Geräten ab 1998 normalerweise der Fall) ◦PS2/USB Tastaturen und Computermäuse ◦Drucker: nur Geräte ab Baujahr 2002 mit funktionierender Tintenpatrone bzw. Toner und allen Verbindungskabeln ◦Zubehör und Komponenten: ◦Speichermodule: SDRAM ab 128MB, DDR, DDR2, DDR3, RAMBUS ◦IDE-Festplatten ab 20 GB ◦CD-ROM oder vorzugsweise DVD Laufwerke ◦Externe Modems ab 56 KBaud, oder andere nicht WinModems ◦Stromkabel, Mehrfachsteckdosen, Monitor- und Druckerkabel ◦PCI Ethernet Netzwerkkarten ab 100MBit ◦Ethernet- Router, Switches ab 100MBit ◦Funktionierende USV-Geräte samt Akkmulatoren (Unterbrechungsfreie Stromversorgung) ◦RJ-45 Ethernetkabel, auch als SFTP/FTP-Kabel bekannt Wenn Sie Hardware in größeren Stückzahlen zu spenden beabsichtigen (z.B. als Firma, Institution), nehmen wir unter bestimmten Umständen auch Geräte an, welche die o.g. Voraussetzungen nicht vollständig erfüllen. In solchen Fällen bitten wir um eine Nachricht an unsere Spenden-Email-Adresse spenden@wce-deutschland.de oder direkt telefonisch an den Verein +49 (711) 677 06 46.

Was nimmt WCE nicht an?

◦Defekte, oder veraltete Geräte ◦Alle Geräte, welche die oben genannten minimalen Hardware-Voraussetzungen nicht erfüllen, insbesondere: ◦Computer mit EDO Speicher, DIN5 Maus/Tastaturanschlüssen, Netzteile vor ATX ◦Einzelne Macintosh-Computer (Abnahme nur in größeren Stückzahlen und nach Absprache) ◦Einzelne PC-Hardwareteile, außer den oben genannten Komponenten ◦14"- und 21"-CRT Bildschirme und generell alle Monitore vor Baujahr 1997 und einer Auflösung von lediglich 800 x 600 Pixeln ◦Tintenstrahldrucker ohne Kabel bzw. funktionierende Patronen ◦Laserdrucker ohne Kabel und funktionierenden Toner ◦Nadeldrucker und Typenraddrucker ◦Faxgeräte und Kopierer ◦Digitalkameras ◦Scanner, Plotter, Tablets und Digitizer ◦Lautsprecher, Mikrofone, Headsets und Multimediazubehör ◦Joysticks, Webcams und Spielkonsolen ◦Software aller Art auf CDs oder Disketten (außer Treibern für gespendete Motherboards/Modems/CDR/Drucker in englischer Sprache) ◦Computer-Literatur (außer englischen Handbüchern für gespendete Hardware) ◦Modems unter einer Baudrate von 56 KBaud, oder WinModems ◦Mobiltelefone, Telefonanlagen ◦ISDN-Karten und -Anlagen ◦Externe Hardware (SCSI- und Colorado-Bandlaufwerke, externe Band- Zip- und Platten-Laufwerke)


ZULETZT GEÄNDERT AM 13. OKTOBER 2007


Spender

Unterstützer

Projekte

Laufende Projekte

Aktuelle Projekte


WCE Deutschland e.V. arbeitet mit den Vereinen Care for Kids e.V., OLPC Deutschland e.V., Kinder Brauchen Frieden e.V. und der MEDWEL-Kiderfonds Stiftung, um OLPC-Laptops für die St. Jacob Schule in Kigali, Ruanda zu spenden. Die 100 OLPC-Laptops werden voraussichtlich in September 2011 ankommen, in Oktober 2011 installiert und ab Januar 2012 für die Schulunterricht eingesetz.


Mehr Information dazu unter: PDF-Präsentation

Der Rest kann bleiben


Wie man Partner wird

Wie wird man Partner von WCE (Deutschland) e.V.?

Unser Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen in ärmeren Ländern zu helfen, die globale digitale Spaltung zu überwinden. Dazu sind wir auf die enge Zusammenarbeit mit den vor Ort tätigen Hilfsorganisationen angewiesen. WCE freut sich über die Zusammenarbeit mit interessierten Partnerorganisationen. Allerdings empfiehlt sich vor einer schriftlichen "Bewerbung" die persönliche Kontaktaufnahme mit dem Vorstand von WCE (Deutschland) e.V., um Missverständnisse zu vermeiden.

Von unseren Partnern erwarten wir, dass sie das Projekt im Zielland sorgfältig planen und die Infrastruktur soweit vorbereiten, dass die Computer für Bildungszwecke eingesetzt werden können. Ständigen engen Kontakt zwischen WCE und der Partnerorganisation sowie konstruktives Feedback für die ganze Projektlaufzeit setzen wir als selbstverständlich voraus.

Die Partnerorganisationen suchen Schulen und Bildungseinrichtungen aus, richten geeignete Räume und den Zugang zum Internet ein, machen Computerschulungen für Lehrer, beschaffen Zollgenehmigungen, organisieren den Transport und verpflichten sich zur Installation und Wartung der Computer vor Ort.

WCE kann die Computer nur abgeben, wenn der Partner den ausgefüllten Fragebogen bei seiner Organisation einreicht und eine Vereinbarung mit WCE (Deutschland) e.V. abschließt, die in Papierform und unterschrieben an WCE im Original zu übergeben ist (Formulardownloads siehe unten).

WCE verkauft seine als Spenden gesammelten Computer nicht; muss aber zur Deckung der laufenden Verwaltungs-, Transport- und Lagerhaltungskosten eine Aufwandsentschädigung berechnen. Als gemeinnütziger Verein in Deutschland arbeiten wir ohne Gewinnorientierung und versuchen, die Kosten für die Partner gering zu halten. Im Moment gilt folgende Regelung: Die Partnerorganisation übernimmt die Transportkosten und leistet an WCE eine Aufwandspauschale von maximal 30,00 Euro pro PC-Komplettsystem. Die Einzelheiten entnehmen Sie bitte den entsprechenden zum Herunterladen bereitgestellten Formularen (Fragebogen und Vereinbarung).


Fragebogen zum Projektpartner Mustertext Vereinbarung zwischen WCE (Deutschland) e.V. und der Partnerorganisation Muster-Rechnung Muster-Bescheinigung (für die Empfänger-Schulen)

Nächste Projekte

Von WCE genehmigten Partnerschaften


KAMERUN: FODES und AKK, Arbeitskreis Kamerun (Nürtingen)

Ge4L, Global Education for Life

TANSANIA: NduguPC, TANDEM und Erzdiözese Dar es Salaam

SIERRA LEONE: U.N.P.O. The United National Peoples Organisation of Sierra Leone in Germany e.V.

TOGO: Bresche Bremer Stiftung für Caritas und Hilfe in der Entwicklung

INDIEN: DOVE, Development of Village Education

KENIA: Kranich - AIDS in Afrika e.V.;

Amani; Cyber Hosts; FYI, Friends of the Youth International