Abfall- und Elektroschrottentsorgung

Aus Stadtwiki Stuttgart
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die korrekte Abfall- und Elektroschrottentsorgung ist weltweit ein wichtiges Thema, denn längst hat unsere Erde stark unter den massiven Auswirkungen der Müllbelastung gelitten. Auch in Stuttgart ist das Umweltbewusstsein der Bevölkerung in den vergangenen Jahren glücklicherweise wieder angestiegen, sodass sich wieder mehr Menschen aktiv durch die richtige Müllentsorgung beteiligen. Aber wie werden die Abfallarten richtig getrennt und wie muss Elektroschrott richtig entsorgt werden?

Umweltschutz in Stuttgart wird immer wichtiger

Bei den Bürgern nimmt der Umwelt- und Klimaschutz eine immer größer werdende Bedeutung ein und dass sogar ganz konkret auch im Lebensalltag der Verbraucher. Umweltschutz bedeutet für viele Menschen aus Stuttgart und Umgebung, endlich Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen. Über Jahrzehnte und -hunderte hinweg war die Menschheit der Meinung, Umweltschutz und eine starke Wirtschaftskraft würden nicht zusammenpassen, doch längst weiß man, dass genau das Gegenteil der Fall ist. So ist der aktive Schutz der Umwelt nicht nur wichtig für ein gesundes Leben auf unserer Erde, sondern Umweltschutz schafft auch Tausende neuer Arbeitsplätze. Schon jetzt sind deutschlandweit viele Menschen mit dem Naturschutz beschäftigt - vom Öko-Landbau über die alternative Energiegewinnung bis hin zur Pflege von Naturparks und Biosphären schafft das Zusammenleben im Sinne der Natur zahlreiche neue Jobs und ist damit enorm gut für unsere Wirtschaft.

Verschiedenen Abfallarten und deren Entsorgung

In Privathaushalten fallen bekannterweise unterschiedliche Abfallarten an und wer sich aktiv am Umwelt- und Klimaschutz beteiligen möchte, muss auf eine ordnungsgemäße Entsorgung Wert legen:

Hausmüll: jeglicher Abfall, der wegen Vermischung oder Verunreinigung keiner anderen Abfallart eindeutig zugewiesen werden kann (Asche, Kerzenreste, Katzenstreu, Windeln, Staubsaugerbeutel, etc.) - Bio-/Gartenabfälle: Nahrungs- und Küchenreste, Grünschnitt, Laub, Pflanzenreste usw. - Altpapier: Papierabfall aus dem Privathaushalt. Das Papier wird recycelt und kann anschließend wiederverwertet werden. - Sperrmüll: Als Sperrmüll werden sperrige Einrichtungsgegenstände bezeichnet, die aufgrund ihrer Größe und/oder Beschaffenheit nicht in den normalen Abfallbehältern entsorgt werden können (Möbel, Koffer, Kinderwagen, etc.) - Bauabfälle: Bauschutt, Estrich und andere Baustoffe müssen in der Regel in dafür vorgesehenen Containern entsorgt werden. - Elektroschrott: Alle Elektronikgeräte und deren Bauteile müssen gesondert entsorgt werden. Hierfür stehen in Stuttgart entsprechende Sammelstellen zur Verfügung. Im Rahmen der Elektronikentsorgung müssen aber auch die Gerätehersteller gebrauchte Geräte zur Entsorgung und Beseitigung zurücknehmen.

Mülltrennung wird immer wichtiger

Die Antwort auf die Frage, warum Müll ordentlich getrennt werden muss, ist denkbar einfach: der Umwelt und damit letztendlich unseren Kindern und Enkelkindern zuliebe. Im Recycling steckt ein riesiges Potenzial, aber nur, wenn durch eine richtige Mülltrennung die Sortenreinheit des Abfalls sichergestellt werden kann. Konkret bedeutet das: Wer seinen Müll richtig trennt, schafft für die Sortierungsanlagen die richtigen Grundlagen für ein optimales Recycling. Die Verarbeitung und der Wiedereinsatz in neue Produkten schließt nicht nur einen Wertstoffkreislauf, sondern erzeugt auch eine deutlich geringere Umweltbelastung: reduzierter Treibhauseffekt, weniger Energieverbrauch, geringerer Verbrauch an fossilen Ressourcen und weniger Versauerung des Bodens und des Wassers. Der Ausgangspunkt von allem? Dass jeder den anfallenden Müll ordnungsgemäß trennt!

Elektroschrott: Die aktuelle Gesetzeslage zur Entsorgung

Seit Dezember 2018 gilt das neue Elektroschrottgesetz. In diesem ist geregelt, dass alle Elektro-Altgeräte bis zu einer Gesamtlänge von 28 Zentimeter kostenlos in Läden abgeben werden können, die mehr als 400 Quadratmeter Verkaufsfläche aufweisen. Gleiches gilt auch für Onlinehändler. Die kommunalen Entsorgungsbetriebe sammeln den anfallenden Elektroschrott auf Wertstoffhöfen, wo dieser kostenlos abgegeben werden kann. Großgeräte werden auch bei den Bürgern zuhause abgeholt.

Abfallunternehmen und Elektroschrotthöfe in Stuttgart

In Stuttgart gibt es derzeit fünf Wertstoffhöfe in Hedelfingen, Münster, Vaihingen, Plieningen und Weilimdorf:

1. Wertstoffhof Hedelfingen, Einödstraße 50, 70329 Stuttgart
2. Wertstoffhof Münster, Wertstoffhof Burgholzstraße 31/1, 70376 Stuttgart
3. Wertstoffhof Plieningen, In den Entenäckern 3, 70599 Stuttgart
4. Wertstoffhof Weilimdorf, Hemminger Straße 125, 70499 Stuttgart
5. Wertstoffhof Vaihingen, Liebknechtstraße 49/1, 70565 Stuttgart

Nützliche Weblinks: