U7: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Stadtwiki Stuttgart
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Andere Buslinien)
Zeile 69: Zeile 69:
 
===in Entwicklung===
 
===in Entwicklung===
 
* [[Zollberg]] <small>Umsteigen: [[Buslinie 118|118]], [[Buslinie 120|120]]</small>
 
* [[Zollberg]] <small>Umsteigen: [[Buslinie 118|118]], [[Buslinie 120|120]]</small>
 +
* [[Zollernplatz]] <small>Umsteigen: [[Buslinie 118|118]], [[Buslinie 113|113]]</small>
 +
* [[Weilstraße]] <small>Umsteigen: [[Buslinie 102|102]], [[Buslinie 103|103]], [[Buslinie 113|113]], [[Buslinie 118|118]], [[Buslinie 119|119]], [[Buslinie 120|120]], [[Buslinie 122|122]], [[Buslinie 131|131]]
 
* [[Esslingen]] (Neckar) Bahnhof <small>Umsteigen: {{R1}} {{R8}} {{S1}}</small>
 
* [[Esslingen]] (Neckar) Bahnhof <small>Umsteigen: {{R1}} {{R8}} {{S1}}</small>
  

Version vom 13. Dezember 2017, 18:36 Uhr

Die U7 ist eine Stadtbahnlinie in Stuttgart.

U7
Streckenlänge gesammt 17,4 km
Streckenlänge im Tunnel 7,6 km
Haltestellen 23
Haltestellen unterirdisch 7
Start des Stadtbahnbetriebes 17.04.1993
Fahrzeit 33 min
Durchschnittsgeschwindigkeit 31,6 km/h

Streckenverlauf

Die Linie U7 fährt vom Mönchfeld bis nach Ostfildern-Nellingen. Sie bedient auf ihrer Fahrt 36 Haltestellen und benötigt für eine Fahrt laut Fahrplan 48 Minuten. Die Züge fahren in Doppeltraktion.

in Entwicklung

Geschichte

Die Stadtbahnlinie wurde anlässlich der inzwischen nicht mehr existierenden Messe am Killesberg eröffnet. Sie fuhr erst bis zur Degerlocher Albstraße, wurde dann aber später bis nach Ostfildern erweitert.

Literatur

  • Gottfried Bauer, Ulrich Theurer: Von der Straßenbahn zur Stadtbahn Stuttgart 1975–2000. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart 2000, ISBN 3-00-006615-2.
  • Philipp Krammer, Robert Schwandl: Stuttgart Stadtbahn Album, Berlin 2008, ISBN 978-3-936573-17-6