U15: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Stadtwiki Stuttgart
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Streckenverlauf bis 10.12.2011: Aus 3. wird 2.1.)
Zeile 48: Zeile 48:
 
* [[Borsigstraße]]
 
* [[Borsigstraße]]
 
* [[Sieglestraße]]
 
* [[Sieglestraße]]
* [[Pragsattel]] <small>Umsteigen: {{U6}}, {{U13}}, [[Buslinie 50|50]], [[Buslinie 57|57]]</small>
+
* [[Pragsattel]] <small>Umsteigen: {{U6}} {{U13}} {{U16}} [[Buslinie 43|43]], [[Buslinie 57|57]]</small>
 
* [[Löwentorbrücke]]
 
* [[Löwentorbrücke]]
 
* [[Echartshaldenweg]] ([[Pragfriedhof]])  <small>Umsteigen: {{U5}}</small>
 
* [[Echartshaldenweg]] ([[Pragfriedhof]])  <small>Umsteigen: {{U5}}</small>

Version vom 14. Dezember 2018, 15:40 Uhr

U15 (Daten für Ruhbank - Kelterplatz)
Streckenlänge gesammt 12,9 km
Streckenlänge im Tunnel 2,4 km
Haltestellen 24
Haltestellen unterirdisch 4
Start des Stadtbahnbetriebes 09.12.2007
Fahrzeit 32 min
Durchschnittsgeschwindigkeit 24,1 km/h

Geschichte

Der Stadtbahnbetrieb auf der Stadtbahnlinie U 15 begann am 08.12.2007 und sie bedient seit diesem Zeitpunkt die Strecke von Mönchfeld (Hauptverkehrszeit), Zuffenhausen über Nordbahnhof, Charlottenplatz und Bubenbad nach Heumaden (in der Hauptverkehrszeit, sonst nur bis Ruhbank). Davor ist die Linie als Straßenbahnlinie 15 betrieben worden und bediente auch noch den (bis zur Umstellung auf Stadtbahnbetrieb mit Bus-Ersatzverkehr bedienten) Streckenabschnitt von Zuffenhausen nach Stammheim. Die Straßenbahnlinie 15 war die letzte Meterspur-Linie der SSB.

Die Strecke der U15 wurde bei der Umstellung auf Stadtbahn im Bereich Ruhbank bis Olgaeck mit der "3.Schiene" ausgestattet und diese im Bereich Olgaeck bis Löwentor belassen, um weiterhin den Museumsfahrzeugen des Straßenbahnmuseums eine attraktive Fahrstrecke zu bieten.

Die Einweihungsfahrt erfolgte mit einem Korso von Stadt-/Straßenbahnen aus 4 Generationen: Wagen 418 (Zweiachser Baujahr 1925), Wagen 401 "Stammheim" (ältester noch vorhandener GT4-Straßenbahnzug, Baujahr 1961), Wagen 3007/08 (älteste noch im Einsatz befindliche Stadtbahn, Baujahr 1985) sowie dem jüngsten Stadtbahnzug 3399/3400 (Baujahr 2004)

Streckenverlauf

Die Linie U15 bedient auf einer Fahrt 31 Haltestellen und benötigt für eine einfache komplette Fahrt laut Fahrplan 48 Minuten. (außerhalb der Hauptverkehrszeiten sind es weniger Haltestellen und somit weniger Fahrzeit)


Auf ihrer Fahrt durchquert die U15 insgesamt drei Tunnelstrecken (zwischen Salzwiesenstraße und Kirchtalstraße sowie zwischen Sieglestraße und Löwentor und zwischen Pragfriedhof und Olgaeck). Der Abschnitt zwischen Olgaeck und Eugensplatz ist mit 8,5% Steigung/Gefälle eine der steilsten Stadtbahnstecken in Stuttgart.

Zwischen den Haltestellen "Payerstraße" und "Geroksruhe" bietet sich den Fahrgästen ein toller Blick auf Stuttgart, weshalb dieser Abschnitt auch als Panoramastrecke bezeichnet wird.

Streckenverlauf bis 10.12.2011

Die Linie U15 bedient auf ihrem Streckenverlauf 29 Haltestellen und benötigt für eine einfache komplette Fahrt laut Fahrplan 40 Minuten. (außerhalb der Hauptverkehrszeiten verkehrt sie nur bis Ruhbank in entsprechend weniger Fahrzeit)

Auf ihrer Fahrt durchquert die U15 insgesamt zwei Tunnelstrecken (zwischen Sieglestraße und Löwentor sowie zwischen Pragfriedhof und Olgaeck). Der Abschnitt zwischen Olgaeck und Eugensplatz ist mit 8,5% Steigung/Gefälle eine der steilsten Stadtbahnstecken in Stuttgart.

Zwischen den Haltestellen "Payerstraße" und "Geroksruhe" bietet sich den Fahrgästen ein toller Blick auf Stuttgart, weshalb dieser Abschnitt auch als Panoramastrecke bezeichnet wird.

Literatur

  • Gottfried Bauer, Ulrich Theurer: Von der Straßenbahn zur Stadtbahn Stuttgart 1975–2000. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart 2000, ISBN 3-00-006615-2.
  • Philipp Krammer, Robert Schwandl: Stuttgart Stadtbahn Album, Berlin 2008, ISBN 978-3-936573-17-6