U14: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Stadtwiki Stuttgart
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 64: Zeile 64:
 
* [[Auwiesen]]
 
* [[Auwiesen]]
 
* [[Mühlhausen]]
 
* [[Mühlhausen]]
===bis 09.12.2017===
+
===bis 08.12.2017 und in Entwicklung===
 
* [[Aldingen]] Hornbach
 
* [[Aldingen]] Hornbach
 
* Aldingen Mühle
 
* Aldingen Mühle
 +
===bis 08.12.2017===
 
* Aldingen Brückenstraße
 
* Aldingen Brückenstraße
 
* [[Remseck]] Neckargröningen <small>Umsteigen: [[Buslinie 402|402]] [[Buslinie 403|403]] [[Buslinie 404|404]] [[Buslinie 432|432]] [[Buslinie 451|451]]</small>
 
* [[Remseck]] Neckargröningen <small>Umsteigen: [[Buslinie 402|402]] [[Buslinie 403|403]] [[Buslinie 404|404]] [[Buslinie 432|432]] [[Buslinie 451|451]]</small>
 
+
===in Entwicklung===
 +
:* Pattonville <small>Umsteigen: [[Buslinie 402|402]], [[Buslinie 405|405]], [[Buslinie 412|412]], [[Buslinie 427|427]], [[Buslinie 533|533]]</small>
 
==Streckenverlauf durch Projekt Stuttgart 21 (2016-2017)==
 
==Streckenverlauf durch Projekt Stuttgart 21 (2016-2017)==
 
=== Verlauf A 10.12.2017 bis vrs. 12/2019===
 
=== Verlauf A 10.12.2017 bis vrs. 12/2019===

Version vom 22. August 2017, 15:41 Uhr

U14
Streckenlänge gesammt 20,8
Streckenlänge im Tunnel 4,6 km
Haltestellen 33
Haltestellen unterirdisch 7
Start des Stadtbahnbetriebes 12.07.1986
Fahrzeit 45 min
Durchschnittsgeschwindigkeit 27,7 km/h

Die Stadtbahnlinie U 14 fährt von Heslach Vogelrain nach Remseck Neckargröningen

Geschichte

Streckenverlauf

Die Linie U14 bedient auf ihrem Streckenverlauf 33 Haltestellen und benötigt für eine einfache Fahrt 45 Minuten.

bis 08.12.2017 und in Entwicklung

bis 08.12.2017

in Entwicklung

Streckenverlauf durch Projekt Stuttgart 21 (2016-2017)

Verlauf A 10.12.2017 bis vrs. 12/2019

Verlauf B 10.12.2017 bis vrs. 12/2019

siehe U34

Literatur

  • Gottfried Bauer, Ulrich Theurer: Von der Straßenbahn zur Stadtbahn Stuttgart 1975–2000. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart 2000, ISBN 3-00-006615-2.
  • Philipp Krammer, Robert Schwandl: Stuttgart Stadtbahn Album, Berlin 2008, ISBN 978-3-936573-17-6