U1

Aus Stadtwiki Stuttgart
Wechseln zu: Navigation, Suche
U1


Streckenlänge gesammt 17,3 km
Streckenlänge im Tunnel 3,6 km
Haltestellen 31
Haltestellen unterirdisch 6
Start des Stadtbahnbetriebes 19.04.1986
Fahrzeit 40 min
Durchschnittsgeschwindigkeit 26 km/h


U1 3013 bei den Mineralbädern Richtung Fellbach

Die Linie U1 fährt täglich von Vaihingen Bahnhof zur Fellbacher Lutherkirche und zurück.

Geschichte

Sie ging aus der Straßenbahnlinie 1 hervor. Vor der Umstellung auf Stadtbahn fuhr sie bis nach Rohr. Die Umstellung erfolgte am 19.04.1986. Seither fuhr die U1 durchgehend den heutigen Linienweg.

Streckenverlauf

Die Linie bedient auf ihrem Streckenverlauf 31 Haltestellen und benötigt für eine einfache Fahrt laut Fahrplan 40 Minuten.

Auf ihrer Fahrt durchquert die U1 eine Tunnelstrecke (zwischen Schreiberstraße und Stöckach).

Ausbau

Die Haltestelle Schillerplatz, die als einzigste der U1 noch heute Tiefbahnsteige aufweist, soll im Frühjahr 2008 mit Hochbahnsteigen ausgestattet werden. Außerdem sollen die Haltestellen Österreichischer Platz und Vaihingen-Viadukt mithilfe von Aufzügen und Rampen barrierefrei gesaltet werden. Die noch nicht barrierefreie Haltestelle Staatsgallerie wird im Zuge des projektes Stuttgart 21 neu gebaut werden. Dabei werden alle Bahnsteige mit Aufzügen ausgestattet sein.

Literatur

  • Gottfried Bauer, Ulrich Theurer: Von der Straßenbahn zur Stadtbahn Stuttgart 1975–2000. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart 2000, ISBN 3-00-006615-2.
  • Philipp Krammer, Robert Schwandl: Stuttgart Stadtbahn Album, Berlin 2008, ISBN 978-3-936573-17-6