Stadtbahn: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Stadtwiki Stuttgart
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 270: Zeile 270:
  
 
==={{U12}}===
 
==={{U12}}===
In Zusammenhang mit [[Stuttgart 21]] muss auch der Stadtbahntunnel Hauptbahnhof - Türlenstraße neu gebaut werden. Dazu wird auch eine Stadtbahnlinie durch das Neue Stadtquartier am Hauptbahnhof gebaut, den die U12 und die U15 benutzen sollen. Im Anschluss soll auch eine Verbindung vom Löwentor über den Hallschlag und Hofen nach Remseck entstehen. Die U14 wird dann nur noch bis zum [[Max-Eyth-See]] fahren.
+
In Zusammenhang mit [[Stuttgart 21]] muss auch der Stadtbahntunnel Hauptbahnhof - Türlenstraße neu gebaut werden. Dazu wird auch eine Stadtbahnlinie durch das Neue Stadtquartier am Hauptbahnhof gebaut, den die U12 und die U15 benutzen sollen. Im Anschluss soll auch eine Verbindung vom Löwentor über den Hallschlag und Hofen nach Remseck entstehen. Die U14 wird dann nur noch bis zum [[Mühlhausen]] fahren.
  
 
Die U12 soll folgenden Verlauf erhalten:
 
Die U12 soll folgenden Verlauf erhalten:
Remseck - Max-Eyth-See - Hallschlag - Löwentor - Nordbahnhof - Hauptbahnhof - Charlottenplatz - Degerloch - Möhringen - Vaihingen. Es ist offenbar auch geplant, die U12 nach dem Linientausch der U5/U7 schon als Verstärkungslinie im 20-Minuten-Takt für die Strecke Killesberg - Vaihingen einzuführen.
+
Remseck - Max-Eyth-See - Hallschlag - Löwentor - Nordbahnhof - Hauptbahnhof - Charlottenplatz - Degerloch - Möhringen - Dürrlewang. Es ist offenbar auch geplant, die U12 nach dem Linientausch der U5/U7 schon als Verstärkungslinie im 20-Minuten-Takt für die Strecke Killesberg - Vaihingen einzuführen.
  
 
==={{U13}} {{U14}}===
 
==={{U13}} {{U14}}===

Version vom 8. Mai 2017, 15:18 Uhr

Stadtbahn

(Daten von 2005)

Streckenlänge gesammt 115 km
Streckenlänge im Tunnel 24 km
Haltestellen unterirdisch 24
Start des Stadtbahnbetriebes 28.09.1986
Durchschnittsgeschwindigkeit 26,2 km/h
U1 3013 bei den Mineralädern Richtung Fellbach

Die Stadtbahn in Stuttgart wird von der SSB betrieben. Sie hat im Laufe der Zeit die Straßenbahn vollständig ersetzt.

Inhaltsverzeichnis

Definition

Stadtbahnen sind spurgeführte Verkehrssysteme, die die Vorteile von U-Bahnen und Straßenbahnen kombinieren. In den Außenbezirken kann die Strecke oberirdisch geführt werden und in den engen Stadtzentren in Tunneln verschwinden. Selbst Führungen auf öffentlichen Straßen sind möglich, sofern der Autoverkehr nicht zu stark ist. So kann die Stadtbahn auch Gegenden erreichen, in denen eine U-Bahn sich nicht lohnen würde und dabei gleichzeitig in anderen Gegenden die Leistung und Schnelligkeit einer U-Bahn aufweisen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass der Bau nicht zwingend am Stück erfolgen muss, sondern etappenweise erfolgen kann. Bei einer U-Bahn wäre dies nicht möglich.

Reguläre Linien

U1

Fellbach Lutherkirche - Bad Cannstatt - Hauptbahnhof - Berliner Platz - Rotebühlplatz (Stadtmitte) - Heslach - Vaihingen

U2

Neugereut - Bad Cannstatt - Hauptbahnhof - Berliner Platz - Vogelsang - Botnang

U3

Plieningen - Möhringen - Vaihingen

U4

Neckartor - Ostendplatz - Untertürkheim

U5

Killesberg - Hauptbahnhof - Charlottenplatz - Degerloch - Möhringen - Leinfelden Bf
Jeder 2. Zug nur Killesberg - Möhringen bzw. während der Betriebszeit der U8 außerhalb der Hauptverkehrszeit nur bis Degerloch.

U6

Gerlingen - Weilimdorf - Feuerbach - Pragsattel - Hauptbahnhof - Charlottenplatz - Degerloch - Möhringen - Schelmenwasen
Fährt Montag - Samstag in Doppeltraktion

U7

Mönchfeld - Zuffenhausen - Pragsattel - Hauptbahnhof - Charlottenplatz - Ruhbank (Fernsehturm) - Sillenbuch - Ostfildern
Fährt Montag - Samstag in Doppeltraktion

U8

Vaihingen - Möhringen - Degerloch - Ostfildern
Fährt nur werktags von 5:30 Uhr bis 19:30 Uhr, alle 20 Minuten

U9

Botnang - Vogelsang - Berliner Platz - Hauptbahnhof - Raitelsberg - Hedelfingen
Zu den Schulferien und außerhalb der Hauptverkehrszeit nur bis Vogelsang

10

Zahnradbahn: Marienplatz - Degerloch

U12

Hallschlag - Hauptbahnhof - Charlottenplatz - Degerloch - Möhringen - Dürrlewang

U13

Giebel - Feuerbach Pfostenwäldle - Feuerbach - Pragsattel - Bad Cannstatt - Hedelfingen
Außerhalb der Hauptverkehrszeiten nur von Feuerbach Pfostenwäldle bis Hedelfingen

U14

Heslach - Rotebühlplatz (Stadtmitte) - Berliner Platz - Hauptbahnhof - Wilhelma - Münster - Remseck Neckargröningen

U15

Stammheim - Zuffenhausen - Pragsattel - Hauptbahnhof - Charlottenplatz - Eugensplatz - Geroksruhe - Ruhbank (Fernsehturm) - Sillenbuch - Heumaden
Außerhalb der Hauptverkehrszeiten nur von Stammheim bis Ruhbank (Fernsehturm)

20, Standseilbahn Heslach-Waldfriedhof

Die Standseilbahn verbindet Heslach (Talstation) ohne Zwischenhalt mit dem Waldfriedhof im Stadtbezirk Degerloch (Bergstation). Dadurch wird sie überdurchschnittlich häufig von Frauen benutzt, den Witwen auf dem Weg zur Grabpflege. Sie wird von der SSB betrieben und in Stuttgart selbst in der Regel nur als Seilbahn oder Waldfriedhofsbahn (oder mit dem liebevollen ´bähnle) bezeichnet. Seit Ende der 1990er Jahre ist sie als Linie 20 in das Linien-Nummernsystem der Stadtbahn einbezogen.

Am Südheimer Platz besteht Anschluss an die Linien U1 , U14 und U21.

Sie verkehrt seit Beginn an unfallfrei.

U21

Charlottenplatz - Südheimer Platz

U24

Hölderlinplatz - Berliner Platz - Rotebühlplatz (Stadtmitte) - Charlottenplatz

künftige Linien ab 10.12.2017

U1

Fellbach Lutherkirche - Bad Cannstatt - Charlottenplatz - Heslach - Vaihingen

wiederkehrender Abschnitt

Staatsgalerie - Charlottenplatz - Österreichischer Platz

aufgehobener Abschnitt

Staatsgalerie - Hauptbahnhof - Berliner Platz - Rotebühlplatz (Stadtmitte) - Österreichischer Platz

U2

Neugereut - Bad Cannstatt - Charlottenplatz - Rotebühlplatz (Stadtmitte) - Berliner Platz - Vogelsang - Botnang

wiederkehrender Abschnitt

Staatsgalerie - Charlottenplatz - Rotebühlplatz (Stadtmitte) - Berliner Platz

aufgehobener Abschnitt

Staatsgalerie - Hauptbahnhof - Berliner Platz

U4

Hölderlinplatz - Berliner Platz - Rotebühlplatz (Stadtmitte) - Charlottenplatz - Ostendplatz - Untertürkheim

wiederkehrender Abschnitt

Hölderlinplatz - Berliner Platz - Rotebühlplatz (Stadtmitte) - Charlottenplatz - Neckartor

U9

Heslach - Charlottenplatz - Raitelsberg - Hedelfingen

hinzukommender Abschnitt

Heslach - Charlottenplatz - Staatsgalerie

wegfallender Abschnitt

Botnang - Vogelsang - Berliner Platz - Hauptbahnhof - Staatsgalerie

U14

Hauptbahnhof - Berliner Platz - Rotebühlplatz (Stadtmitte) - Charlottenplatz - Wilhelma - Münster - Mühlhausen

hinzukommender Abschnitt

Rotebühlplatz (Stadtmitte) - Charlottenplatz - Staatsgalerie

wegfallender Abschnitt

Heslach - Rotebühlplatz (Stadtmitte), Hauptbahnhof - Staatsgalerie (Kurzstrecke), Mühlhausen - Remseck

U29

Botnang - Vogelsang - Berliner Platz - Hauptbahnhof

U34

Südheimer Platz - Rotebühlplatz (Stadtmitte) - Berliner Platz - Vogelsang

Geplante Linien

U16

Giebel - Feuerbach Pfostenwäldle - Feuerbach - Pragsattel - Bad Cannstatt - Fellbach Lutherkirche (Inbetriebsabnahme ab 2019)

U19

Neugereut - Bad Cannstatt (Wiederinbetriebsabnahme ab Mitte 10/2017)

In Bau befindliche Linien

U1 U2 U4 U9 U11 U14

Verlegung der Haltestelle Staatsgalerie (Inbetriebsabnahme ab vrs. 12/2019)

U5

Leinfelden Bf - Leinfelden Markomannenstraße (Inbetriebsabnahme ab vrs. 2018)

U12

Wagrainäcker - Hallschlag (Inbetriebsabnahme ab 12/2017)

Milchhof - Budapester Platz - Hauptbahnhof (Inbetriebsabnahme ab 12/2017)

U13 U14

Verlegung Haltestellen Wilhelma und Rosensteinpark (Inbetriebsabnahme ab 09/2015)

In Planung befindliche Linien

U6

Schelmenwasen - Flughafen/Messe (Inbetriebsabnahme ab vrs. 2020)

Linien die in Entwicklung Sind

U5

Leinfelden Markomannenstraße - Echterdingen Hinterhof - Flughafen/Messe (Inbetriebsabnahme steht noch nicht fest)

U12 oder U14

Remseck Aldingen - Pattonville (Inbetriebsabnahme steht noch nicht fest)

Ehemalige Linien

1

Fellbach Lutherkirche - Bad Cannstatt - Charlottenplatz - Heslach - Vaihingen (bis 1989)

U1

Stöckach - Untertürkheim (22.08. (zirka 20.30 Uhr) bis 24.08., 05.09. (zirka 20.30 Uhr) bis 07.09.2014)

U2

Hölderlinplatz - Berliner Platz - Börsenplatz (früher Friedrichsbau (Börse), noch früher Keplerstraße (Friedrichsbau)) - Hauptbahnhof - Staatsgalerie (22.06. bis 13.12.2002 von Berliner Platz bis Staatsgalerie nur in Fahrtrichtung Hauptfriedhof (07. bis 09.06.2014, 23. bis 25.05.2015 und 14. bis 15.05.2016 von Börsenplatz (früher Friedrichsbau (Börse)) beide Fahrtrichtung) von 14.12.2002 bis 11.12.2010 bis Berliner Platz)

Fellbach Lutherkirche - Bad Cannstatt (25.09.2016, von 08:45 bis 14:20)

Südheimer Platz - Rotebühlplatz (Stadtmitte) (31.07.2015, ab etwa 20:30 Uhr, bis 07.08.2015)

3

Plieningen - Möhringen - Vaihingen (bis 1989)

U4

Berliner Platz - Vogelsang - Botnang (bis 11.12.2010)

Südheimer Platz - Rathaus (07. bis 09.06.2014, 23. bis 25.05.2015 und 14. bis 15.05.2016)

U5

Mönchfeld - Zuffenhausen - Pragsattel - Eckartshaldenweg (bis 11.12.2010)

Bopser - Waldau (am 14.06.2015, 11.03.2017 bis 02.04.2017, jeweils Sa.+So. außer Letzte Märzwochenende (am 14.06.2015 Fahrtrichtung Waldau ohne Fahrgäste ab Bopser)

Waldau - Weinsteige (am 11.07.2015, 18.11. bis 20.11.2016, 07.04. bis 09.04.2017)

Vaihinger Straße - Vaihingen (am 12.10.2014)

U6

Bopser - Ruhbank (Fernsehturm) - Weinsteige (03.09. bis 11.09.2016, jeweils Sa.+So.)
Fahrt wurde in Ruhbank gewendet

Vaihinger Straße - Vaihingen (bis 10.12.2010)

U7

Feuerbach Pfostenwäldle - Feuerbach - Pragsattel (von 25.06. bis 26.06., 02.07. bis 03.07.2016)

Killesberg - Eckartshaldenweg (bis 11.12.2010)

Olgaeck - Eugensplatz - Geroksruhe - Ruhbank (Fernsehturm) - Silberwald (03.09. bis 11.09.2016, jeweils Sa.+So., 16.04. bis 17.04.2017)
Fuhr Samstag in Doppeltraktion jedoch ohne Halt zws. Olgaeck und Silberwald

Bopser - Degerloch Albstraße (bis 22.05.1998)

U12

Killesberg - Stadtbibliothek (Handelskammer) (bis 13.09.2013)

Bopser - Ruhbank (Fernsehturm) - Weinsteige (03.09. bis 11.09.2016, jeweils Sa.+So.)
Fahrt wurde in Ruhbank gewendet

Wallgraben - Vaihingen (bis 12.05.2016)

U13

Zuffenhausen Kelterplatz - Pragsattel (von 01.08. bis 28.08.2016)

14

Heslach - Rotebühlplatz (Stadtmitte) - Berliner Platz - Hauptbahnhof - Wilhelma - Münster - Mühlhausen (bis 1989)

U14

Österreichicher Platz - Charlottenplatz - Staatsgalerie (07. bis 09.06.2014, 23. bis 25.05.2015 und 14. bis 15.05.2016)

Mineralbäder - Bad Cannstatt - Neugereut (28. bis 29.11.2015, 12. bis 13.03., 04. bis 05.06.2016)

U15

Zuffenhausen Rathaus - Zuffenhausen Kelterplatz (von 25.06. bis 26.06., 02.07. bis 03.07.2016)

Zuffenhausen Kelterplatz - Zuffenhausen Hohensteinstraße (bis 09.12.2011)

Killesberg - Eckartshaldenweg (von 25.06. bis 26.06., 02.07. bis 03.07.2016)

Pragsattel - Nordbahnhof - Stadtbibliothek (Handelskammer) (18.11. bis 20.11.2016, 07.04. bis 09.04.2017 nur bis Milchhof) (bis 13.09.2013, 18.11. bis 20.11.2016, 07.04. bis 09.04.2017)

Sonderlinien

U11

Charlottenplatz - Rotebühlplatz (Stadtmitte) - Berliner Platz - Hauptbahnhof - Mercedesstraße - Neckarpark (Stadion)
Fährt zu Großveranstaltungen auf dem Cannstatter Wasen oder dem NeckarPark, auch als Feinstaub-Shuttle bei Auslösen des Feinstaub-Alarms

U19

Bad Cannstatt - Neckarpark (Stadion)
Fährt fast nur noch bei Veranstaltungen in der Porsche-Arena und der Schleyer-Halle zwischen Bad Cannstatt - Wilhelmsplatz und Neckarpark (Stadion), hält jedoch nicht am Cannstatter Wasen

künftige Sonderlinie ab 10.12.2017

U11

Hauptbahnhof - Berliner Platz - Rotebühlplatz (Stadtmitte) - Charlottenplatz - Mercedesstraße - Neckarpark (Stadion)
Fährt zu Großveranstaltungen auf dem Cannstatter Wasen oder dem NeckarPark

wegfallender Abschnitt

Staatsgalerie - Hauptbahnhof

In Planung befindliche Sonderlinien

U17

Killesberg - Hauptbahnhof - Charlottenplatz - Degerloch - Möhringen - Schelmenwasen - Flughafen/Messe (Inbetriebsabnahme ab vrs. große Publikumsmesse 2020 nach der Inbetriebsabnahme der Linie U6 Richtung Flughafen/Messe)

Ehemalige Sonderlinien

U16

Feuerbach Pfostenwäldle - Feuerbach - Pragsattel - Wilhelma - Mercedesstraße - Daimler-Stadion (Schleyer Halle) (09.09.2000 bis 06.05.2006)

U17

Killesberg/Messe (ab 2007 Killesberg) - Hauptbahnhof - Charlottenplatz - Degerloch Albstarße ( - Möhringen) (09.09.2000 bis 07.10.2007 (Messelinie), am 11.07.2015 und am 06.07.2016 (Lichterfestlinie))

U18

Waldau - Degerloch - Möhringen - Vaihingen (2000 bis 27.05.2006)

Abweichungen

Sperrung der Strecke Botnang - Lindpaintnerstraße 13.05. bis 21.05.2017, jeweils Sa.+So. ganztägig

Von Samstag, 13. Mai 2017 Betriebsbeginn bis Sonntag, 21. Mai 2017, Betriebsschluss kommt es jeweils an den Wochenenden auf der Strecke Botnang - Lindpaintnerstraße zum Gleisbauarbeiten. Die Linie U2 verkehrt nur zws. Neugereut und Lindpaintnerstraße

zws. Lindpaintnerstraße und Botnang verkehrt ein SEV U2E

Betriebshöfe und Abstellanlagen

Das Stuttgarter Stadtbahnnetz verfügt über 3 Betriebshöfe in Möhringen (mit Hauptwerkstätte), Heslach, und Remseck. Darüber hinaus bestehen 2 abschließbare Tunnelabschnitte in denen Stadtbahnen abgestellt werden können. Diese befinden sich zwischen den Haltestellen Gerlingen-Siedlung und Gerlingen bzw. zwischen den Haltestellen Waldau-GAZI-Stadion und Ruhbank (Fernsehturm). An der Haltestelle Neckarpark (Stadion) existiert eine größere oberirdische Abstellanlage in der Züge bei Großveranstaltungen im NeckarPark abgestellt werden können. Weiter bestehen an den Haltestellen Vaihingen-Bahnhof, Möhringen-Bahnhof, Perigrinastraße, Vogelsang, Mineralbäder, Eckartshaldenweg, Löwentor, Untertürkheim-Bahnhof, Zuffenhausen-Kelterplatz und Feuerbach-Pfostenwäldle zusätzliche Gleise die ein abstellen und wenden von Fahrzeugen ermöglichen. Die Stationen Giebel, Heslach-Vogelrain und Heumaden sind 3-Gleisig ausgeführt, um ein störungsfreies wenden von Fahrzeugen zu ermöglichen. Bei besonderen Anlässen werden diese Gleise auch zum abstellen von Fahrzeugen benutzt.

Projekte in Bau

U5

Es ist eine Verlängerung der U5 bis Leinfelden Markomannenstraße geplant.

U12

In Zusammenhang mit Stuttgart 21 muss auch der Stadtbahntunnel Hauptbahnhof - Türlenstraße neu gebaut werden. Dazu wird auch eine Stadtbahnlinie durch das Neue Stadtquartier am Hauptbahnhof gebaut, den die U12 und die U15 benutzen sollen. Im Anschluss soll auch eine Verbindung vom Löwentor über den Hallschlag und Hofen nach Remseck entstehen. Die U14 wird dann nur noch bis zum Mühlhausen fahren.

Die U12 soll folgenden Verlauf erhalten: Remseck - Max-Eyth-See - Hallschlag - Löwentor - Nordbahnhof - Hauptbahnhof - Charlottenplatz - Degerloch - Möhringen - Dürrlewang. Es ist offenbar auch geplant, die U12 nach dem Linientausch der U5/U7 schon als Verstärkungslinie im 20-Minuten-Takt für die Strecke Killesberg - Vaihingen einzuführen.

U13 U14

Im Zuge des Baus des B10-Rosensteintunnels ist eine Verschiebung der Haltestelle Wilhelma am künftigen Südportal des Tunnels unumgänglich. Die Haltestelle wird verkehrstechnisch sinnvoll direkt vor dem Haupteingang der Wilhelma neu gebaut. Ebenso muss die Haltestelle Rosensteinpark am künftigen Nordportal des Tunnels 150 Meter Richtung Rosensteinbrücke verschoben werden.

Beschlossene Projekte

U6

Es ist eine Verlängerung der U6 bis zur neuen Messe geplant. Die ersten Züge werden vorraussichtlich 2017 rollen.

Der Beschluss gilt als sicher.

barrierefreier Ausbau

Zur Zeit sind folgende Haltestellen noch nicht barrierefrei ausgebaut:

Österreichischer Platz U1 U14
2 Aufzüge, sind momentan im Bau und werden voraussichtlich Januar 2016 (stadtauswärts) und Mai 2016 (stadteinwärts) betriebsbereit sein. Quelle (PDF) Beide Aufzüge werden zur Gerberstraße bzw. zum Heusteigviertel führen. Der östliche Ausgang zur Christophstraße bleibt unangetastet.

Staatsgalerie U1 U2 U4 U9 U11 U14
Abriss und Neubau in offener Bauweise

Vaihingen Viadukt U1
Rampe und Fußgängerampel

Bopser (U5 U6 U7 U12)
Nicht barrierefrei laut Plan (PDF) auf vvs.de

Mögliche Projekte

U2 U19

Es ist eine Verlängerung der U2 und U19 bis Fellbach-Schmieden geplant.

U5

Es ist eine Verlängerung der U5 bis Echterdingen Hinterhof geplant.

U7 U8

Es gibt bereits Bau- und Finanzierungspläne für eine Verlängerung der U7 und U8 von Ostfildern-Nellingen über ES-Zollberg zum Bahnhof Esslingen.

U11 U19

Es ist eine Verlängerung der U11 und U19 bis Mercedess-Benz-Welt geplant.

U12 bzw. U14

Es ist eine Verlängerung der U12 bzw. U14 bis Pattonville geplant.

Stadtbahn Schwieberdingen/Markgröningen - Pattonville/Waiblingen

Zur Zeit wird eine Stadtbahnstrecke von Markgröningen über Ludwigsburg und Remseck nach Waiblingen untersucht. Als Besonderheit wird ein Einsatz von Niederflurfahrzeugen vorgesehen. Dies ist wegen der Randlage im Stadtbahnnetz (es wird nur in Remseck berührt) ohne größere Umstände möglich. Um Kosten zu sparen und da vorerst nur im 20-Minuten-Takt gefahren werden soll, soll die Strecke auch nur 1-gleisig ausgeführt werden.

Ehemals erwogene Projekte

U4

Es ist eine Verlängerung der U4 bis Schwabstraße geplant. Dieses Projekt gilt als verworfen

10 (nach umfrage (Facebook))

Es gibt bereits eine Verlängerung der Zacke von Degerloch über Hoffeld, Asemwald, Birkach bis Plieningen. Dieses Projekt gilt als verworfen

U13 (nach umfrage (Facebook))

Es gibt bereits eine Verlängerung der U13 von Giebel über Hausen zum Bahnhof Weilimdorf. Dieses Projekt gilt als verworfen

U15

Es ist eine Verlängerung der U15 bis Ostfildern-Kemant geplant. Dieses Projekt gilt als verworfen

Literatur

  • Gottfried Bauer, Ulrich Theurer: Von der Straßenbahn zur Stadtbahn Stuttgart 1975–2000. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart 2000, ISBN 3-00-006615-2.
  • Philipp Krammer, Robert Schwandl: Stuttgart Stadtbahn Album, Berlin 2008, ISBN 978-3-936573-17-6

Siehe auch

Weblinks