S-Bahn: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Stadtwiki Stuttgart
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 27: Zeile 27:
 
==={{S60}}===
 
==={{S60}}===
 
Böblingen - Sindelfingen - Maichingen - Magstatt - Renningen ( - Leonberg)
 
Böblingen - Sindelfingen - Maichingen - Magstatt - Renningen ( - Leonberg)
 
==Baustellenlinien==
 
===S61===
 
Herrenberg - Böblingen - Sindelfingen - Maichingen - Magstatt - Renningen ( - Leonberg) (30.07. bis 31.07., 20.08. bis 21.08.2016)
 
  
 
==ehemalige Linien==
 
==ehemalige Linien==
Zeile 37: Zeile 33:
 
===S31===
 
===S31===
 
Backnang - Winnenden - Waiblingen - Bad Cannstatt - Hauptbahnhof - Stadtmitte - Schwabstraße - Vaihingen - Rohr - Böblingen - Herrenberg (von 13.07.2016 bis 15.08.2016) (30.07.2016 bis 31.07.2016 nur bis Vaihingen)
 
Backnang - Winnenden - Waiblingen - Bad Cannstatt - Hauptbahnhof - Stadtmitte - Schwabstraße - Vaihingen - Rohr - Böblingen - Herrenberg (von 13.07.2016 bis 15.08.2016) (30.07.2016 bis 31.07.2016 nur bis Vaihingen)
 +
 +
===S61===
 +
Herrenberg - Böblingen - Sindelfingen - Maichingen - Magstatt - Renningen ( - Leonberg) (30.07. bis 31.07., 20.08. bis 21.08.2016)
  
 
==Sonderlinien==
 
==Sonderlinien==

Version vom 10. Dezember 2016, 13:47 Uhr

S1 423-028-4 auf der Rosensteinbrücke

Die S-Bahn gehört zur DB Regio. Sie umfasst 7 Linien auf 215 km Linienlänge und bedient die Stadt Stuttgart und die umliegenden Landkreise Ludwigsburg, Rems-Murr, Esslingen und Böblingen. Die S-Bahn ist in den Verkehrsverbund Stuttgart (VVS) eingebunden. Aus den Stuttgarter ÖPNV ist sie nicht mehr wegzudenken.

Linien

Es gibt 7 Linien (am Wochenenden nur 6). Sie verkehren alle außer S60 über die Stammstrecke Hauptbahnhof - Schwabstraße.

S1

Kirchheim (Teck) - Wendlingen - Plochingen - Esslingen - Bad Cannstatt - Hauptbahnhof - Stadtmitte - Schwabstraße - Vaihingen - Rohr - Böblingen - Herrenberg

S2

Schorndorf - Waiblingen - Bad Cannstatt - Hauptbahnhof - Stadtmitte - Schwabstraße - Vaihingen - Rohr - Flughafen/Messe - Filderstadt

S3

Backnang - Winnenden - Waiblingen - Bad Cannstatt - Hauptbahnhof - Stadtmitte - Schwabstraße - Vaihingen - Rohr - Flughafen/Messe

S4

Backnang - Burgstall (Murr) - Kirchberg (Murr) - Marbach - Ludwigsburg - Zuffenhausen - Hauptbahnhof - Stadtmitte - Schwabstraße

S5

Bietigheim - Ludwigsburg - Zuffenhausen - Hauptbahnhof - Stadtmitte - Schwabstraße

S6

Weil der Stadt - Leonberg - Zuffenhausen - Hauptbahnhof - Stadtmitte - Schwabstraße

S60

Böblingen - Sindelfingen - Maichingen - Magstatt - Renningen ( - Leonberg)

ehemalige Linien

S13

Kirchheim (Teck) - Wendlingen - Plochingen - Esslingen - Bad Cannstatt - Hauptbahnhof - Stadtmitte - Schwabstraße - Vaihingen - Rohr - Flughafen/Messe (von 13.07.2016 bis 15.08.2016)

S31

Backnang - Winnenden - Waiblingen - Bad Cannstatt - Hauptbahnhof - Stadtmitte - Schwabstraße - Vaihingen - Rohr - Böblingen - Herrenberg (von 13.07.2016 bis 15.08.2016) (30.07.2016 bis 31.07.2016 nur bis Vaihingen)

S61

Herrenberg - Böblingen - Sindelfingen - Maichingen - Magstatt - Renningen ( - Leonberg) (30.07. bis 31.07., 20.08. bis 21.08.2016)

Sonderlinien

S11

Neckarpark - Bad Cannstatt - Hauptbahnhof - Stadtmitte - Schwabstraße - Vaihingen - Rohr - Böblingen - Herrenberg (Ab der Saison 2016/2017 der 2. Fußball-Bundesliga)

In Bau befindliche Linien

S1 S2 S3 S4 S5 S6 S60

Stuttgart 21: Verlängerung der Stammstrecke mit neuen Halt "Mittnachtstraße" (Inbetriebsabnahme 12/2021)

Takt

Alle Linien verkehren als Grundtakt alle 30 Minuten. In den Hauptverkehrszeiten (HVZ) wird bis auf den Abschnitt der S2/S3 von Vaihingen zum Flughafen/nach Filderstadt im 15 Minuten Takt gefahren. Durch Linienüberlagerung ergibt sich jedoch auch im Bereich Vaihingen - Flughafen ein 10/20 Minuten Takt.

Auf den Abschnitten Zuffenhausen - Schwabstraße und Bad-Cannstatt Vaihingen ergibt sich durch die Linienüberlagerung außerhalb der HVZ ein 10 Minuten Takt, in der HVZ ein 5-Minuten Takt. Auf der Stammstrecke Hauptbahnhof - Schwabstraße ergibt sich in der HVZ sogar ein 2,5 Minuten Takt, außerhalb der HVZ ein 2,5/7,5 Minuten Takt.

Werktags Nachmittags und Samstags Tagsüber fahren auf der S1 im Abschnitt Esslingen - Schwabstraße und der S6 im Abschnitt Leonberg - Schwabstraße Verstärkerzüge die den Takt auf 15 Minuten verdichten.

Beschlossene Projekte

S2

Es ist geplant die S2 von Filderstadt nach Neuhausen zu verlängern mit halt in Sielmingen. In Abhängigkeit vom Bauprojekt Stuttgart 21 stehen für diese Verlängerung zwei Varianten zur Wahl, zum einen die Verlängerung der Stadtbahnlinie U6 von Fasanenhof über Flughafen/Messe bis nach Neuhausen, bei der allerdings der S-Bahntunnel ab Flughafen/Messe mitbenutzt werden müsste.

Mögliche Projekte

S1/S7

Es ist geplant die S1 von Plochingen nach Geislingen (Steige) zu verlängern mit Zugflügelung in Plochingen. Mit T-Spange wird die S7 von Markgröningen über die T-Spange bis nach Donzdorf ergänzt. Siehe T-Spange

S3

Es ist geplant die S3 von Backnang nach Murrhardt zu verlängern.

S5

Es ist geplant die S5 von Bietigheim-Bissingen nach Vaihingen (Enz) zu verlängern.

S6

Es ist geplant die S6 von Weil der Stadt nach Calw zu verlängern. Es ist in der HVZ eine 30-Minuten takt während 15-Minuten bis Weil der Stadt und Während 15-Minuten takt bis Leonberg und ausserhalb der HVZ eine 1-Stunden takt vorgesehen.

T-Spange

Nordkreuz

Es soll die Stammstrecke der S-Bahn entlasten. dazu soll die Gäubahn zur S-Bahnstrecke ausgebaut werden und ein Verbindungstunnel zwischen Nordbahnhof und Bad Cannstatt gebaut werden.

Ehemals erwogene Projekte

S1

Es ist geplant die S1 von Herrenberg nach Nagold zu verlängern.

S5

Es ist geplant die S5 von Bietigheim-Bissingen nach Kirchheim (Nechar) zu verlängern mit Zugflügelung in Bietigheim-Bissingen. Diese Verlängerung wurde aufgrund der ausreichenden Bedienung mit Regionalzügen zurückgestellt.

Fahrzeuge

Auf der S-Bahn 3 Fahrzeugtypen eingesetzt:

ET 420

Er wird nur noch auf einzelne Verstärkerkursen aller Linien außer S60 eingesetzt. Gebaut wurden die heute noch vorhandenen Fahrzeuge in den 1990er Jahren. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 120 km/h.

ET 420 Plus

Z.Z. werden 2 Prototypen des Typs ET 420 Plus auf der S-Bahn erprobt. Diese haben Klimaanlage, Videoüberwachung, ein modernes Innenraumdesign und ein Fahrgastinformationssystem. Zudem wurden Fenster zwischen den Wagen eingebaut um das Sicherheitsempfinden der Fahrgäste zu steigern.

ET 423

Als Nachfolger für den ET 420 wurde ab 1999 der ET 423 beschafft. Er ist im Gegensatz zum ET 420 durchgängig begehbar und wird auf den Linien S4 S5 S6 und S60 eingesetzt. Zusätzlich auch auf den Verstärkerzügen der S1 nach Esslingen. Außerplanmäßiger Einsatz auf andere Linien ist möglich. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 140 km/h.

ET 430

Als Nachfolger für den ET 423 wurde ab 06/2013 der ET 430 beschafft. Er ist im Gegensatz zum ET 420 durchgängig begehbar (vergleichbar mit ET 423), hat eine Ausfahrbarere Trittbrett-Steuerung und wird auf den Linien S1 S2 S3 eingesetzt. Außerplanmäßiger Einsatz auf andere Linien ist möglich. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 140 km/h.

Neuer S-Bahn Vertrag

Zur Zeit laufen zwischen der Deutschen Bahn AG und den Verband Region Stuttgart Verhandlungen über einen neuen Vertrag über die S-Bahn. Eigentlich sollten die Zugleistungen ausgeschrieben werden. Nach 2 Anläufen bei denen alle anderen sich bewerbenden Unternehmen entweder wegen Formfehlern ausschieden (Arriva) oder sich von der Ausschreibung zurückzogen (zuletzt die beiden französischen Unternehmen Koelis und Veolia, davor das britische Unternehmen first) blieb nur noch die Deutsche Bahn AG übrig.

Siehe auch

Weblinks