Flughafen Stuttgart: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Stadtwiki Stuttgart
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Terminals)
(Bild hinzugefügt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Bild:Landesflughafen-Stuttgart.jpg|thumb|250px|Landesflughafen Stuttgart]]
+
[[Bild:Landesflughafen-Stuttgart.jpg|thumb|350px|Landesflughafen Stuttgart]]
 +
[[Bild:Flugzeug_stuttgart.jpg|thumb|350px|Ein Flugzeug von Lufthansa in Stuttgart]]
  
 
Der '''Flughafen Stuttgart''' ist ein Internationaler Verkehrs- und Frachtflughafen mit der IATA-Kennung '''STR'''. Er liegt ungefähr 13 Kilometer von der Stadtmitte Stuttgarts entfernt auf den [[Filder|Fildern]] <!-- 48°41'27''/9°13'23'' -->. Er liegt größtenteils auf der Gemarkung von [[Leinfelden-Echterdingen]] und [[Filderstadt]]. Das Einzugsgebiet der Fluggäste reicht von Karlsruhe und Heilbronn bis Ulm. Landesweit der größte Flugplatz ist er bundesweit auf Rang 6 im Verkehrsaufkommen (Stand 2014).
 
Der '''Flughafen Stuttgart''' ist ein Internationaler Verkehrs- und Frachtflughafen mit der IATA-Kennung '''STR'''. Er liegt ungefähr 13 Kilometer von der Stadtmitte Stuttgarts entfernt auf den [[Filder|Fildern]] <!-- 48°41'27''/9°13'23'' -->. Er liegt größtenteils auf der Gemarkung von [[Leinfelden-Echterdingen]] und [[Filderstadt]]. Das Einzugsgebiet der Fluggäste reicht von Karlsruhe und Heilbronn bis Ulm. Landesweit der größte Flugplatz ist er bundesweit auf Rang 6 im Verkehrsaufkommen (Stand 2014).
Zeile 10: Zeile 11:
 
<br>:(von Norden)
 
<br>:(von Norden)
  
=== S-Bahn, Bus===
+
=== S-Bahn, Bus=== [[Bild:S-bahn flughafenjpg.jpeg|thumb|350px|Eine S-Bahn in der unterirdischen Haltestelle]]jpg
 
Über die [[S2|S-Bahnlinie '''S 2''']] {{S2}} und [[S3|Linie '''S 3''']] {{S3}} besteht im Pendelverkehr eine Verbindung von/zu den <br>[[#Terminal 1 (T 1)|Terminals -'''1'''-]] und [[#Terminal 3 (T 3)| - '''3''' -]] von/zum [[Hauptbahnhof|'''Hauptbahnhof''' Stuttgart]].
 
Über die [[S2|S-Bahnlinie '''S 2''']] {{S2}} und [[S3|Linie '''S 3''']] {{S3}} besteht im Pendelverkehr eine Verbindung von/zu den <br>[[#Terminal 1 (T 1)|Terminals -'''1'''-]] und [[#Terminal 3 (T 3)| - '''3''' -]] von/zum [[Hauptbahnhof|'''Hauptbahnhof''' Stuttgart]].
 
;S-Bahn-Haltestellen: im Bereich Flughafen sind: Leinfelden, Echterdingen, Flughafen, Bernhausen.  
 
;S-Bahn-Haltestellen: im Bereich Flughafen sind: Leinfelden, Echterdingen, Flughafen, Bernhausen.  

Version vom 30. September 2018, 11:24 Uhr

Landesflughafen Stuttgart
Ein Flugzeug von Lufthansa in Stuttgart

Der Flughafen Stuttgart ist ein Internationaler Verkehrs- und Frachtflughafen mit der IATA-Kennung STR. Er liegt ungefähr 13 Kilometer von der Stadtmitte Stuttgarts entfernt auf den Fildern . Er liegt größtenteils auf der Gemarkung von Leinfelden-Echterdingen und Filderstadt. Das Einzugsgebiet der Fluggäste reicht von Karlsruhe und Heilbronn bis Ulm. Landesweit der größte Flugplatz ist er bundesweit auf Rang 6 im Verkehrsaufkommen (Stand 2014).

Verkehrsanbindung

Straßen

Der Flughafen hat eine direkte Verkehrsanbindung an die Autobahn A 8 und die vierspurig ausgebaute B 27, die beide über das Kreuz S-Degerloch mit einander verknüpft sind.

B 27

Ausfahrten: Echterdingen, Stetten/Bernhausen, Plattenhardt, Filderstadt/Bonlanden
:(von Norden)

=== S-Bahn, Bus===
Eine S-Bahn in der unterirdischen Haltestelle
jpg

Über die S-Bahnlinie S 2 S2 und Linie S 3 S3 besteht im Pendelverkehr eine Verbindung von/zu den
Terminals -1- und - 3 - von/zum Hauptbahnhof Stuttgart.

S-Bahn-Haltestellen
im Bereich Flughafen sind: Leinfelden, Echterdingen, Flughafen, Bernhausen.


Nächste wichtige Umsteigestelle stadteinwärts ist Vaihingen. Auch die S-Linie S1 (Herrenberg-Zentrum-Kirchheim) hält hier.

Umsteigen zur: U1, U3, U6, U8, 81, 82, 84, 86, 751

Lokalverkehrsstraßen

Landstraßen kommen (beginnend von Norden im Uhrz.sinn) zum Flughafen:

Terminals

Zur Abfertigung stehen vier Terminals zur Verfügung. Die heutigen Terminals wurden zwischen 1991 (Terminal 1) und 2004 (Terminal 3). Terminal 4 wurde 2000 eröffnet, das alte T3 abgerissen und neu erbaut. In folgender Liste ist ein Großteil der Airlines aufgeschrieben.

Terminal 1 (T 1)

  • Aeroflot
  • Air SERBIA
  • AIS Airlines
  • Eurowings
  • germanwings
  • TAP AIR PORTUGAL
  • Turkish Airlines
  • TWIN JET

Terminal 2 (T 2)

  • Austrian
  • germanwings
  • Lufthansa
  • SWISS

Terminal 3 (T 3)

  • Adria
  • Aegean
  • Aer Lingus
  • Air Europa
  • Air France
  • Alba Star
  • avantiair
  • Blue Air
  • bmi regional
  • British Airways
  • Condor
  • cyprus airways
  • Delta
  • easyJet
  • Ellinair
  • Enter Air
  • flybe.
  • Helvetic airways
  • IBERIA EXPRESS
  • ISRAIR
  • KLM
  • Laudamotion
  • LOT
  • neos
  • OLYMPUS Airways
  • Pegasus
  • SAS Scandinavian Airlines
  • small planet AIRLINES
  • SPRINT AIR
  • sundair
  • TRADEAIR
  • TRAVEL Service
  • TUIfly
  • VLM Airlines
  • vueling

Terminal 4 (T 4)

  • Air Arabia
  • Air Cairo
  • ALMASRIA UNIVERSAL
  • atlasglobal
  • Bulgarian Air Charter
  • corendon AIRLINES
  • flyegypt
  • Freebird
  • Germania
  • Nesma Airlines
  • Nouvelair
  • Onurair
  • orange2fly
  • RYANAIR
  • SunExpress
  • tailwind

Fluggesellschaften, Benutzer, Betreiber

Rund 70 Fluggesellschaften (Stand 2006) fliegen den Flughafen im Linienverkehr fast täglich an. Täglich landen und starten über 420 Flugzeuge.

Ein Nebenbereich des Flughafens stellt die Allgemeine Luftfahrt (General Aviation, GAT) dar. In diesem Bereich werden private Kleinflugzeuge, Unternehmerflugzeuge und kleine Chartermaschinen abgewickelt.

Der Flughafen wird, bis auf den Bereich GAT (der wurde 1998 privatisiert), von der "Flughafen Stuttgart GmbH" (FSG) betrieben, an der das Land Baden-Württemberg seit 2008 zu 65% und die Stadt Stuttgart zu 35% beteiligt sind. Die FSG ist Muttergesellschaft der Baden-Airpark GmbH, dem Betreiber des Flughafens für den mittleren Oberrhein nahe Baden-Baden.

Nach der neuesten Arbeitsstättenerhebung <?-- Datum --> sind ca. 9500 Beschäftigten in 250 Unternehmen am Landesflughafen beschäftigt. 88 verschiedene Berufe und Tätigkeiten, damit ist der Flughafen eine vielseitige Arbeitsstätte. Größter Arbeitgeber ist die FSG und ihre Tochtergesellschaften mit rund 1700 Beschäftigten.

Besucher, Besichtigungen

Der Flughafen verfügt über eine Besucherterasse von der das Vorfeld sowie die Start- und Landebahn eingesehen werden können. Auf der Terasse gab es mit dem Albatros-Flugmuseum eine Ausstellung von historischen Flugzeugen. Das Museum wurde allerding geschlossen und heute sind nur noch wenige Flugzeuge erhalten geblieben.

Lage

Geschichte

  • Der erste Stuttgarter Flugplatz befand auf dem Cannstatter Wasen. Dort hob 1908 das erste Flugzeug ab. Von 1911-1925 wurde er für Verkehrsflüge genutzt, der Sportflugbetrieb bestand dort bis 1928.
  • 1924 wurde der Flugplatz nach Böblingen-Hulb verlegt. 1915-1918 vom Militär genutzt, 1925-1939 Zivil, 1939-1945 Militär.
  • 1942 legte die Organisation Todt* dort u. a. mit Zwangsarbeitern und KZ-Häftlingen eine Betonpiste an. *Die Organisation Todt war eine Nazi-Baufirma/-organisation, die für den Staat Bauaufträge durchführte (u. a. am Westwall).
  • Da mit der Zeit die Flugzeuge größer wurden, musste man auch die Piste 1951 von 1400 auf 1800 Meter erweitern. Nächste Erweiterung 1959-1961 von 1800 auf 2550 Meter.
  • 1992 bis 1996 etappenweiser Ausbau. Die Autobahn wurde etwas nach Norden verlegt und dabei ebenfalls verbreitert. Verlängerung auf 3345 Meter. Zu diesem Zweck wurden große Wiesen und Felder sowie Feuchtgebiet-Biotope planiert.

Flughafenfeuerwehr

Die Wache der Flughafenfeuerwehr befindet sich am östlichen Ende des Vorfelds (1996 erbaut; nahe der Autobahn beim General Aviation Terminal). Von dort kann jeder Punkt des Flughafengeländes innerhalb von zwei Minuten erreicht werden. Die Flughafenfeuerwehr beschäftigt 75 hauptamtliche Kräfte und hat einen Fuhrpark mit 24 Einsatzfahrzeugen. Sie ist kein Teil der Städtischen Feuerwehr. Sie rückt zu zu etwa 5.000 Einsätzen pro Jahr aus (dabei auch zur Nachbarschaftshilfe im direkten Umfeld).

Link