Waldfriedhof (Stuttgart-Degerloch)

Aus Stadtwiki Stuttgart

Wechseln zu: Navigation, Suche
"Jungfrau mit Tränenschalen" J. Zeitler. Jeder Tropfen gilt zugleich einem soeben erlöschenden Menschenleben

Der Waldfriedhof befindet sich im Ortsteil Stuttgart-Degerloch.

  • Erstbelegung: 21. Sept. 1914
  • Größe: 30,7 ha
  • Anzahl der Grabstätten: ca 15.000
  • Verkehrsanbindung: Seilbahn Linie 20 Haltestelle Waldfriedhof
  • Adresse: Waldfriedhof 3 70597 Stuttgart

Der Friedhof wurde 1913 angelegt. Die Gebäude wurden nach Plänen von Stadtbaudirektor Albert Pantle ausgeführt. Die Standseilbahn verbindet den Friedhof mit dem 100 Meter tiefer liegenden Südheimer Platz in Heslach.

Auf dem Waldfriedhof befinden sich auch die Gräber von 8000 toten Soldaten des Ersten Weltkriegs (Ehrenmal Paul Bonatz, 1923). Die Gräber der Gefallenen des Zweiten Weltkriegs sind mit einer Plastik des Bildhauers Fritz von Graevenitz geschmückt worden.

Begrabene Persönlichkeiten

Unter vielen anderen sind hier folgende Personen hier begraben:

Persönliche Werkzeuge